Aktuelles

 

 

 

             

 

              

15.04.2018

Mehr ging nicht: Zehn Titel für den AKBC Der AKBC Wolfsburg erwischte einen goldigen Tag, holte bei den Landesmeisterschaften im Kickboxen zehn von zehn Goldmedaillen. Maikel Vottchel und Nicolas Piekarski setzten sich in Munster gleich in zwei Konkurrenzen an die Spitze in Niedersachsen.

AKBC-Coach Antonino Spatola kam aus dem Schwärmen nicht heraus: „Damit haben wir gleich zu Beginn der Meisterschaften ein Ausrufezeichen gesetzt und können mit sehr viel Selbstvertrauen zu den Norddeutschen Titelkämpfen fahren.“ Die finden passenderweise am 6. Mai an der Stelle statt, wo die Wolfsburger schon am vergangenen Wochenende so erfolgreich waren.

Neben Piekarski (Männer-Leichtkontakt bis 74 Kilogramm, -Vollkontakt bis 75 kg) und Vottchel (Männer-Leichtkontakt bis 63 kg und -Vollkontakt bis 63,5 kg) waren auch Khoder Hassouni (bis 28 kg), Konstantin Matusevych (ab 47 kg, beide Jugend-B-Leichtkontakt), Nasdirin Hassouni (bis 42 kg), Kaled Hassouni (bis 52 kg, beide Jugend-A-Leichtkontakt), Mohammed Amiri (Junioren-Leichtkontakt bis 69 kg) und Daniel Bohlmann (Männer-Leichtkontakt bis 84 kg) erfolgreich. Auch Amiri wollte Doppel-Gold, sein Gegner im Vollkontakt musste aber genauso krankheitsbedingt absagen wie AKBC-Jugendkämpfer Tony Aldemir.

Sportlich hat der AKBC damit einen starken Start in das Wettkampfjahr hingelegt, es sieht so aus, als könnten sich zahlreiche Wolfsburger bis zu den nationalen Meisterschaften kämpfen – und dort zum Teil auch an die Spitze. In Munster ging es auch um Wolfsburger Erfolge aus früheren Zeiten. So gab es die goldene Ehrennadeln des Verbands WAKO Niedersachsen für Patrick Wojcicki, Antony Spatola, Artur Reis und Alex Melcher. Über die Ehrennadel in Silber freute sich Domenik Hirsch, Bronze heimsten Piekarski, Vottchel, Amiri und Selman Öz (Ehrenamt) ein.

18.03.2018

Dieses Wochenende war bei der AKBC richtig was los: Niedersachsen Meisterschaft in Boxen, Box- Bundesliga in Hamburg mit Domenik Hirsch und German Open in München mit Nicolas Piekarski, Maikel Vottchel 60kg, Daniel Bohlmann 84kg und als Coach Süleyman Kocabayraktar. Gestern bei der Landesmeisterschaft Finale zwei Siege und eine Niederlage, bei der Bundesliga siegt Domenik 56kg in Hamburg gegen Herta Berlin und in München bei der German Open zweimal Gold im VK, Nicolas Piekarski 71kg und Maikel Vottchel 60kg. Daniel Bohlmann 84kg verliert sein ersten Kampf gegen den Junioren Weltmeister von letzten Jahr.

30.01.2018

Sieben AKBC-Boxer im Verbands-Finale Das Wettkampfjahr beginnt für die Boxer des AKBC Wolfsburg alles in allem sehr erfolgreich. Aktuell sind die Athleten in mehreren Alters- und Gewichtsklassen bei den Meisterschaften des Verbands Hannover-Braunschweig-Lüneburg am Start, gleich sieben AKBC-Kämpfer stehen dabei im Finale.

Auch ein erster Titel war in der zweiten Vorrunde in Salzgitter schon drin. Konstantin Matuserych (U15 bis 52 kg) hatte sein Halbfinale in Peine gegen Leon Sabotag (Gifhorn) gewonnen, aber das Finale in Salzgitter verlor er nach starkem Kampf gegen Martin Eftimov (Verden). Nikolas Piekarski (A-Männer bis 69 kg) hatte es in Peine mit einem sehr harten Gegner zu tun, Tarik Hechimi (Verden) zeigte sich hier noch als eine Nummer zu groß.

Auch für Nasdirin Hassouni (C-Klasse bis 42 kg) ist das Turnier nach einer Auftaktniederlage bereits beendet. In der eigentlichen Vorschlussrunde, die am Samstag erneut in Peine stattfindet haben mit Kaled Hassouni (U17 bis 50 kg), Naike Ulrich (C-Klasse bis 40 kg), John Schmidt (Elite bis 64 kg), der bereits einen Sieg verbuchte, und Tony Aldemir (U15 bis 35 kg) gleich vier AKBC-Starter die Chance, das Jahr früh mit dem Verbandsmeister-Titel zu krönen.

Am 10. Februar findet dann beim BC 72 Braunschweig das eigentlich Finale statt. Hierfür haben sich bereits Mohamed Amiri (B-Männer bis 64 kg), Jusuf Majid (A-Männer bis 52 kg), Nasri Hassouni (U17 bis 58 kg) und Majed Ramadan (U13 bis 29 kg) qualifiziert. Amiri und Hassouni haben zuvor ihre Halbfinals siegreich gestaltet. Vor allem Amiri legte dabei einen ganz starken Auftritt gegen den favorisierten Wolfenbütteler Mohammed Ghalandari hin, den er nach Punkten besiegte. AKBC-Trainer Antonino Spatola sagt: „Mit sieben Boxern im Finale zu stehen, ist schon einmal eine gute Ausbeute. Jetzt hoffen wir, dass der eine oder andere auch den Titel

05.03.2017

Der AKBC Wolfsburg ist erfolgreich in die Box-Landesmeisterschaften im Nachwuchsbereich gestartet. In Wallenhorst sicherte sich Malik Trauelsen den Meistertitel bei der U17 (A-Klasse bis 66 Kilogramm), der Furkan Önder aus Lohne nach Punkten besiegte.

Mit Tony Aldemir (Schüler bis 34 kg) zog ein weiterer AKBC-Athlet dank seines Punktsiegs gegen Justin Wagner (Wehrbleck) ins Finale ein, das an diesem Samstag in Seelze stattfinden wird. Dort wird ebenfalls Noëlle Sauer (Juniorinnen bis 54 kg) an den Start gehen. „Malik hat eine tolle Leistung gezeigt. Ich hoffe, dass Tony und Noëlle am Samstag nachziehen können“, sagt AKBC-Trainer Antonino Spatola.