Aktuelles

 

 

 

             

 

              

23.01.2017

Der AKBC Wolfsburg ist insgesamt erfolgreich in das Boxjahr 2017 gestartet: Zum Auftakt der Verbandsmeisterschaften in Wolfenbüttel gab es gleich den ersten Titel und ein tolles Comeback nach vier Jahren Pause.

Hinter Junior Hassan Majid (bis 60 Kilogramm) lagen ganze vier Jahre Pause ehe er sich entschied, neu anzugreifen. Der Auftakt ist gemacht, er bezwang André Schäfer vom VfL Wolfsburg nach Punkten, trifft im Finale am 10. Februar in Gifhorn auf Salen Faiz (Kenpokan Hannover).

Noelle Sauer (Kadettinnen bis 50 kg) stand gleich im Finale und hatte keine Mühe, sich gegen Marina Schweda (Salzgitter) souverän den ersten Titel des Jahres zu erboxen. Zu den zwei Startsiegen kamen aber auch drei Niederlagen - zwei davon sehr unglücklich: Die 1:2-Punkturteile gegen Schüler Tony Aldemir (bis 34kg) und Nicolas Piekarski (Jugend bis 69 kg) schmeckten Coach Antonino Spatola gar nicht: "Diese Wertungen waren nicht in Ordnung." Klar anzuerkennen war die Niederlage Nasri Hassounis (Junioren bis 52 kg).

Weiter geht's schon am Samstag in Salzgitter. Für den AKBC am Start sind David Biedermann, Jusif Majid, John Schmidt, Isabella Scheider, Mohamed Hassouni und Mohamed Amiri.

06.12.2016

Wolfsburg. Einen erfolgreichen Ausflug - wenn auch mit fadem Beigeschmack - machten die Boxer des AKBC Wolfsburg zu einem internationalen Turnier nach Halle/Saale. Zum Jahresabschluss brachten die Nachwuchsathleten insgesamt neun Medaillen mit nach Hause.

Darunter war auch zweimal Gold: Nasri Hassouni und Konstantin Matusevych waren nicht zu stoppen und siegten in ihren Altersklassen. Mit Kopfschütteln quittierte AKBC-Coach Antonino Spatola hingegen die Kampfausgänge bei Mohamed Amiri und Nicolas Piekarski, denen der Finalsieg zu Unrecht nicht gegeben wurde. "Völlig unverständlich für mich, was die Punktrichter da gewertet haben. Es gab keinen Zweifel daran, dass Mohamed und Nicolas gewonnen haben", sagte Spatola kopfschüttelnd. So blieb nur Platz 2 für das Wolfsburger Duo, den auch Maikel Vottchel und Jusuf Majid erreichten. Bronze erreichten zudem Tony Aldemir, Noelle Sauer und Isabella Schneider.

06.09.2016

WM-Silber für Amiri und Piekarski Doppel-Silber für den AKBC Wolfsburg:

Mohammed Amiri und Nicolas Piekarski sicherten sich bei den Weltmeisterschaften in Dublin (Irland) jeweils den zweiten Platz.

Amiri bestritt im Jugend-Vollkontakt bis 63,5 Kilogramm 3 Kämpfe auf dem Weg ins Finale: Nach dem deutlichen Auftaktsieg gegen den Südafrikaner Benjamin Mills besiegte er auch den Russen Tatevos Davtian klar mit 3:0 nach Punkten. Eng ging es im Finale zu, leider zum Nachteil von Mohammed Amiri: Hier hatte der Wolfsburger gegen Sebastian Samila aus Polen mit 1:2 das Nachsehen.

Nicolas Piekarski startete im Jugend-Vollkontakt bis 67 kg, dort ging es für ihn gleich ins Finale, wo das AKBC-Talent einen guten Kampf zeigte, aber dem starken Russen Sergei Timofeev-Karakozov mit 1:2 unterlag

Als einziger Wolfsburger ohne Medaille blieb Maikel Vottchel. Der Wolfsburger verlor im Leichtkontakt bis 47 kg seinen Auftaktkampf gegen den Engländer Joseph Brooks mit 0:3.

AKBC-Präsident Antonino Spatola war natürlich sehr zufrieden mit den Ergebnissen seiner Schützlinge, vor allem mit Amiri, der drei tolle Kämpfe zeigte: „Mohammeds Leistung muss man sicherlich am höchsten bewerten. Aber es ist auch insgesamt eine