Aktuelles

 

 

 

             

 

              

15.05.2017

Der Amateur-Kickbox-Club Wolfsburg hat die eigenen bei den norddeutschen Kickbox-Meisterschaften in Munster übertroffen: Acht statt der anvisierten fünf Titel holten die insgesamt 14 Wolfsburger Athleten, die sich damit auch ihr Ticket für die nationalen Meisterschaften am 10. und 11. Juni in Bad Neustadt/Saale gesichert haben. Hoch überlegen zeigte sich dabei Mohammed Amiri im Vollkontakt der Männer bis 63,5 Kilogramm. Er deckte seinen Gegner vor allem mit Schlagsalven ein und zwang ihn so zur Aufgabe durch Handtuchwurf. „Ein starker Kampf von ihm“, schwärmte AKBC-Coach Antonino Spatola, der auch mit dem Gesamtergebnis sehr zufrieden war: „Unsere Sportler haben tolle Leistungen gezeigt. Mit einigen von ihnen dürfte jetzt auch bei der DM zu rechnen sein.“

Neben Amiri jubelten auch Konstantin Matusevych (Leichtkontakt Jugend B bis 47 kg), Nicolas Piekarski (Vollkontakt Junioren bis 71 kg), Noelle Sauer (Leichtkontakt Juniorinnen bis 55 kg), Maikel Vottchel (Vollkontakt Junioren bis 57 kg), Kaled Hassouni (Leichtkontakt Jugend A Newcomer bis 47 kg), Daniel Bohlmann (Leichtkontakt Männer bis 84 kg) und Marc Herklotz (Leichtkontakt Junioren bis 63 kg) über erste Plätze. Spatola: „Vor allem bei Konstantin, Kaled, Daniel und Marc war nicht unbedingt damit zu rechnen, dass sie sich durchsetzen.“

Obendrein gab es für den AKBC auch noch vier zweite Plätze durch Khoder Hassouni (Pointfighting Jugend B bis 32 kg), Ramadan Majid (Leichtkontakt Jugend B bis 32 kg), Naike Ulrich (Leichtkontakt Jugend B bis 37 kg) und Nasridin Hassouni (Leichtkontakt Jugend A bis 42 kg). Den dritten Platz erreichten Ziyad Aldemir (Leichtkontakt Jugend B bis 42 Kilogramm) und David Biedermann (Leichtkontakt Jugend B bis 32 kg).

12.05.2017

Sport für Kinder: 2000 Euro für den Amateur Kickbox Club in Westhagen - Bürgerstiftung, IG Metall, Arbeiterwohlfahrt spenden mit Unterstützung von Stadtsportbund und Starthilfe für sozialschwache Kinder und Jugendliche

(29.03.2017) „Danke“ schallte es durch die Trainingshalle: Das Projekt „Sport für Kinder“ hatte 2000 Euro an den Amateur Kickbox Club (AKBC) Wolfsburg gespendet und die jungen Menschen bedankten sich für diese Spende. „Mit dem Geld haben wir Ausrüstungsgegenstände wie Kopfschutz, Fußschutz und Handschuhe in verschiedenen Größen für Kinder und Jugendliche aus einkommensschwachen Familien und aus Flüchtlingsfamilien“, erklärte AKBC-Vorsitzender Antonio Spatola.

Das Projekt „Sport für Kinder“ ist eine gemeinsame Initiative von Bürgerstiftung, IG Metall und der Arbeiterwohlfahrt mit Unterstützung des Stadtsportbundes und der Starthilfe. „Wir möchten, dass alle Kinder am Sport teilhaben können, und der Sport ist ein wichtiges Mittel bei der Integration. Deshalb unterstützen für die Arbeit der Kickboxer gern“, betonte Willi Dörr. Gemeinsam schaute er mit Heidi Steinke, Jasmin Nestler, Markus Musiol und Jens-Uwe Kirsch beim Training der jungen Kickboxer in Westhagen vorbei. Und die Kinder freuten sich über die Spende.

Seit einem Jahr ist der zehnjährige Ziyad Aldemar beim AKBC. „Ich bin dabei, weil ich mich selbst verteidigen können möchte“, erzählte der Nachwuchs-Boxer. Jusif Majid ist schon seit sechs Jahren beim Kickboxen und auch schon Deutscher Meister geworden. „Mir macht das Training viel Spaß und ich komme gern zum Training“, stellte er begeistert fest.

Sportlerinnen und Sportler der AKBC hatten in den letzten gut 20 Jahren viele sportliche Erfolge auf deutscher und europäischer Ebene bis zu Weltmeisterschaften. Besonders erfolgreich waren Antony Spatola, Artur Reis, Alexander Melcher und Patrick Wojcicke, der sogar an den Olympischen Spielen teilnahm. Weitere Informationen zum Kickbox-Club:

 

https://www.westhagener-pausenliga.de/berichte-%C3%BCber-aktionen-2017/29-04-2017

 

28.03.2017

NBSV ehrt Noëlle Sauer Ehre, wem Ehre gebührt: Noëlle Sauer vom AKBC Wolfsburg wurde im Rahmen des Finales um die Box-Landesmeisterschaften in Oldenburg als beste Boxerin des Nachwuchsturniers ausgezeichnet. Sauer hatte zuvor in Seelze Marina Schweda (Tigers Salzgitter) deutlich nach Punkten besiegt, zudem überzeugte die junge Wolfsburgerin zuletzt bei einem Landeskader-Lehrgang in Gifhorn. "Noëlle hat tolle Fortschritte gemacht. Die Auszeichnung wird sie bestätigen, weiter hart an sich zu arbeiten", lobte AKBC-Trainer und -Präsident Antonino Spatola die Entwicklung seiner Kadettenboxerin (bis 54 Kilogramm). Der nächste Schritt soll dann im Herbst folgen: Als Landesmeisterin ist Sauer für die deutschen Meisterschaften in Cottbus (11. bis 14. Oktober) qualifiziert.

05.03.2017

Der AKBC Wolfsburg ist erfolgreich in die Box-Landesmeisterschaften im Nachwuchsbereich gestartet. In Wallenhorst sicherte sich Malik Trauelsen den Meistertitel bei der U17 (A-Klasse bis 66 Kilogramm), der Furkan Önder aus Lohne nach Punkten besiegte.

Mit Tony Aldemir (Schüler bis 34 kg) zog ein weiterer AKBC-Athlet dank seines Punktsiegs gegen Justin Wagner (Wehrbleck) ins Finale ein, das an diesem Samstag in Seelze stattfinden wird. Dort wird ebenfalls Noëlle Sauer (Juniorinnen bis 54 kg) an den Start gehen. „Malik hat eine tolle Leistung gezeigt. Ich hoffe, dass Tony und Noëlle am Samstag nachziehen können“, sagt AKBC-Trainer Antonino Spatola.

05.03.2017

Klarer Sieg auf Landesebene: Noëlle Sauer, Junioren-Boxern des AKBC Wolfsburg, sicherte sich in Seelze den Titel der Niedersachsenmeisterin. In der Klasse bis 54 Kilogramm feierte die 15-Jährige einen ungefährdeten 3:0-Punktsieg gegen Marina Schweda (Tigers Salzgitter).

AKBC-Trainer Antonino Spatola lobte: „Beide Mädchen haben einen tollen Kampf gezeigt – Glückwunsch.“ Die Boxerinnen hatten sich bereits zuvor mehrfach gegenübergestanden.

Nichts zu holen gab es für AKBC-Schüler Tony Aldemir, der sein Finale in der Klasse bis 34 kg mit 0:3 verlor und Vizemeister wurde.

Am kommenden Wochenende steht beim BC Norden, der die Vorschlussrunde mit Endkämpfen ausrichtet, der nächste Wettkampf an. Aus AKBC-Sicht sind gleich sechs Talente am Start: Maikel Vottchel (Junioren bis 50 kg), John Schmidt (Jugend bis 57 kg) und Nicolas Piekarski (Jugend bis 69 kg) boxen ihr Halbfinale. Für David Biedermann (Schüler bis 29,5 kg), Jusuf Majid (Kadetten bis 50 kg) und Mohammed Amiri (Jugend bis 64 kg) steht gleich das Finale an.